Vitalstoffmangel

Vitalstoffmangel

Vielleicht findest Du Dich in diesem Artikel ja wieder. Ich möchte einmal auf den Vitalstoffmangel zu sprechen kommen, der sicherlich jeden von uns schon einmal heimgesucht hat. Hoffentlich nur in kurzer Form. 😉

Wir alle kennen die Wehwechen, die uns den Alltag schwer machen. Sie holen uns alle hier und da einmal ein und machen den Alltag zur Qual.

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur und ist nicht so einfach zu verstehen. In der Tag gibt es viele Punkte, die zu beachten sind, wenn wir unsere Gesundheit schützen und behalten wollen.

Symptome eines Vitalstoffmangel

Häufig fangen die folgenden Symptome an uns zu stören:

  1. verringerte Denkleistung
  2. Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren
  3. Vergesslichkeit
  4. Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  5. Sehkraft lässt nach
  6. Depression
  7. Stimmungsschwankungen
  8. Herzmuskelschwäche
  9. Taubheitsgefühl
  10. Nervenschmerzen
  11. Muskelschwäche
  12. Wadenkrämpfe
  13. Schlechter Schlaf
  14. Flache Atmung
  15. Unzufriedenheit
  16. Kopfschmerzen

Na, wer hat sich da NICHT wieder gefunden?!

Es sind doch Probleme, mit denen sich viele Menschen herumplagen. Es sind jedoch alle klare Anzeichen von einem Vitalstoffmangel, also ein Mangel an Stoffen, die der Körper ständig benötigt, um seine Arbeit 24/7 leisten zu können.

Dazu gehören Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Proteine. Also die Bausteine, die unseren Körper ausmachen.

Viele denken, es sei eine Taktik, Nahrungsergänzungen an den Mann zu bringen. Wenn man aber verstanden hat, aus welchen Bestandteilen unser Körper besteht und was er tagtäglich verbraucht, so wird einem klar, dass viele wichtige Stoffe täglich zugeführt werden müssen, damit unsere Wundermaschine weiterhin gut funktioniert!

Wer sich etwas mit Ernährung auskennt, dem fällt es nicht schwer zu erkennen, dass enormer Mangel in den einzelnen Lebensmitteln besteht und wir mit einer „normalen“ Ernährung schon lange nicht mehr alle Vitalstoffe bekommen.

Nun, bis jetzt sind wir von einem gesunden Menschen ausgegangen. Wenn der Mensch eventuell noch

  1. im Wachstum ist
  2. Schwanger ist
  3. älter wird
  4. Gestresst ist
  5. Chemie und Elektrosmog ausgesetzt ist
  6. Raucht und trinkt
  7. Diäten macht…
  8. erkrankt ist
  9. oder Medikamente nimmt,

… dann ist der Verbrauch von Vitalstoffen um ein vielfaches höher!

Welche Vitalstoffe fehlen häufig?

  1. B-Vitamine
  2. Vitamin E
  3. Vitamin C
  4. Magnesium
  5. Kupfer
  6. Lutein
  7. Zeaxanthin
  8. Coenzym Q 10
  9. Kalzium
  10. Kalium
  11. Zink
  12. Selen

Das Thema des Vitalstoffmangel ist schon sehr komplex. Wer kann schon behaupten, den eigenen Körper gut zu kennen, vor allem was er genau braucht und woraus er überhaupt im Einzelnen besteht. Es ist eine Wissenschaft für sich.

Dennoch ist seit langer Zeit bekannt, dass bereits die Umweltbelastung der Luft, des Wassers und der Gifte, die wir einatmen ein grosser Vitalstoffmangel vorherrscht.

Ich vergleiche es gerne mit einem Auto, das man gerne liebevoll pflegt, es poliert, das beste Benzin gibt und es auch gerne ausbaut, damit es an Wert gewinnt. Niemand hinterfragt dieses Vorhaben, doch wenn man von einer Nahrungsergänzung spricht, um den Körper fit zu halten, dann muss man oft harte Überzeugungsarbeit leisten, da die Glaubenssätze fest verankert sind, die da sagen, dass es nicht nötig ist.

Ich kann in diesem Zusammenhang zwei tolle Bücher empfehlen, die leicht zu lesen sind und über die wichtigsten Punkte informieren:

Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei den vorgeschlagenen Büchern um Affiliate-Links handelt, bei denen ich einen kleinen Betrag für die Weiterempfehlung erhalte.

Die Kommentare sind geschloßen.