Wie wichtig ist das Kauen?

Wie wichtig ist das Kauen?

Kauen ist für unsere Gesundheit sehr wichtig! „Gut gekaut ist halb verdaut!“ Wer kennt diesen Spruch nicht aus seiner Vergangenheit! Wir tun gut daran, dies tief zu verinnerlichen, denn die Verdauung beginnt im Mund. Dabei spielt der Speichel eine ganz besondere Bedeutung.

Die Verdauung beginnt bereits im Mund. Beim Kauen wird die Nahrung mithilfe der Zähne zerkleinert und durch die Zunge mit dem ersten Verdauungssaft vermischt. Der Speichel macht den Nahrungsbrei nicht nur weicher, breiiger und somit leichter zu schlucken. Er mengt der Nahrung Enzyme bei.

Bereits im Mund wird durch das Enzym Ptyalin die Stärke in Zweifachzucker (Maltose = Malzzucker) zerlegt. Je besser und länger man seine Nahrung im Mund zerkaut, desto leichter und schneller erfolgt später die End-Verdauung im Dünndarm.

Der Speichel hat Verdauungsenzyme, die die Nahrung auf ihrem weiteren Weg durch den Körper vorbereiten. Wie alles hat auch das gründliche Kauen eine besondere Aufgabe.

Es ist erstaunlich, wie schwierig es doch ist, jeden Bissen 30 mal zu kauen. Dabei sehen wir, dass wir einfach zu schnell kauen und schlingen! Das macht sich dann auch bei der Verdauung bemerkbar. Umso besser wir kauen, umso besser ist der Nahrungsbrei vorbereitet und umso weniger Arbeit hat unser Darm.

Demzufolge bleibt die Nahrung nicht allzu lange im Körper, wird schneller verstoffwechselt und gärt nicht so lange im Darmtrakt. Im Gegensatz dazu ist schlecht vorgekaute Nahrung in großen Teilen vom Magen zu zersetzen. Das kann dauern, bis die Magensäure dies geschafft hat.

Durch das bewusste Kauen profitiert auch die Nährstoff Aufnahme im Köper, denn die Vitamine und Mineralien werden so optimal aufgenommen und auch das Immunsystem profitiert von dieser „Vorverdauung“.

Ein netter Nebeneffekt ist, dass man sich sehr schnell gesättigt fühlt. Wenn wir schnell kauen, ist dieses Gefühl gestört und wir essen mehr, als wir wirklich brauchen! Somit ist ein Loswerden der überflüssigen Pfunde gewährleistet und man fühlt sich einfach mehr im flow…

Es kann allerdings zu leichtem Muskelkater in der Kiefern Muskulatur kommen 🙂 Auch diesen Muskel sollte man somit trainieren! Aber dies geschieht automatisch im Zuge der Bewusstwerd,ung, dass gutes Kauen einfach wichtig ist.

Wichtig ist sicher auch, WAS wir zu uns nehmen. Ist es beispielsweise Fleisch oder Rohkost braucht unser Körper weitaus mehr Zeit, als für die Verdauung von Obst und gekochtem Gemüse. Nehmen wir uns doch einfach etwas mehr Zeit für die Vorverdauung, und werden schnell positive Resultate erkennen.

Vielleicht hast Du ja mal Lust, eine Ernährungsumstellung auf vegan zu machen? Dein Körper wird davon profitieren! 🙂

Außerdem habe ich gelesen, dass bei diesem beinahe meditativen Kauen Serotonin im Gehirn ausgeschüttet wird. Es stellt sich Zufriedenheit ein und wir werden unserer Nahrung gegenüber feinfühliger.

In der Tat passiert da einiges auf energetischer Ebene. Ich selber habe ja eh schon ein Interesse an gesunder Nahrung, das verbesserte Kauen jedoch öffnet unsere Sinne für mehr gesundes Essen.

Also nicht wundern, wenn Euch Junkfood nicht mehr anspricht.

Klares Indiz dafür, dass Ihr gut kaut! 🙂

Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei den angegebenen Links um Affiliate Links handelt, bei denen ich eine kleine prozentuale Beteiligung erhalte, wenn Ihr darüber etwas kauft)

Kommentare sind geschlossen.